0664 13 51 517 office@ofenbau-kiechl.at |  Ihr Ofen-Komplettservice

Der Kachelofen

Das einzigartige Wärmeabgabevermögen der Keramik der Kachelöfen ist schon seit Jahrhunderten beliebt und verleiht ihrem Wohnraum eine besondere und wohlige Wärme.

2 Systeme beim Kachelofen

Bei den Kachelöfen unterscheidet man im wesentlichen zwischen 2 Heizsysteme. Der Kachelofen kann sowohl als Grundofen mit Keramik als auch als Kombiofen mit Keramik ausgeführt werden.

Der Kachelofen als Grundofen

Der Kachelofen als Grundofen zeichnet sich durch eine anhaltende, gleichmäßige Heizleistung aus. Die Wärme wird in keramischen Nachheizflächen gespeichert und über den Kachelmantel langsam abgegeben.

Der Kachelofen als Kombiofen

Der Kachelofen als Kombiofen ist eine Kombination aus den Systemen Warmluftofen und Grundofen. Dieser Typ von Ofen hat die Vorteile der schnellen Abgabe  und gleichzeitigen Speicherung der Wärme.

Bilder zum Kachelofen

Auszug aus unseren Projekten zu Kachelöfen in Innsbruck und ganz Tirol

Unsere Galerie hat mehr Kachelöfen Bilder

Kombiofen

Kombiofen – für schnelle und anhaltende Wärme

Der Kachelofen als Kombiofen ist eine Kombination aus den Systemen Warmluftofen und Grundofen, mit den Vorteilen einer schnellen Wärmeabgabe und gleichzeitigen Speicherung von Heizenergie. Diese Art des Kachelofens besitzt sowohl Raumluftführungen als auch keramische Speicherflächen, die den Kachelmantel erwärmen.

Grundofen

Grundofen – für lang anhaltende Wärme

Der Kachelofen als Grundofen zeichnet sich durch eine anhaltende, gleichmäßige Heizleistung aus. Die Wärme wird in keramischen Nachheizflächen gespeichert und über den Kachelmantel langsam abgegeben. Dieser Kachelofen benötigt eine längere Aufheizzeit. Der Grundofen ist ein Speicherofen. Sein Feuerraum nimmt meist eine größere Menge Brennholz auf und ist direkt an einen schweren, feuerfesten Massekörper angebaut. Die Heizgase “durchströmen” diesen Speicherblock und laden somit den Ofenkörper auf. Die Wärme wird als lang anhaltende Strahlung wohltuend abgegeben. Der Grundofen braucht einige Zeit bis er warm ist, hält diese Wärme aber über viele Stunden.

Ein professioneller Ofenbauer kann einen Kachelofen umbauen, Kacheln ersetzen und neu gestealten. Oft ergibt sich die Notwendigkeit für einen Umbau des Ofens aus anderen baulichen Veränderungen. Nach einem Umbau oder Sanierung können Sie einen vollwertigen Kachelofen wieder in Betrieb nehmen.

Kachelöfen bestehend an der Oberfläche aus glasierter Keramik, die Kacheln geben die Wärme ab, die im Inneren des Ofens und in den Kacheln gespeichert ist. Um unabhängig vom Design und der Farbe der Kacheln zu sein kann man den Kachelofen auch ohne Kachel haben. Dann wird die Oberfläche verputzt und man spricht dann vom einem gemauerten Kachelofen.

Kachelöfen müssen erneuert werden, wenn Kacheln kaputt sind oder Risse bestehen, Anzeichn sind zB. wenn der Kachelofen nicht mehr richtig zieht. Es kann vorkommen, das Schamottsteine im Inneren des Ofens gebrochen sind und damit kein optmaler Abzug vorhanden ist. Alte Kachelöfen benötigen nach jahrelangem Betrieb eine Sanierung durch einen Fachmann um den optimalen Betrieb zu gewährleisten - dann kann man den Ofen wieder leichter befeuern, die Luftzufuhr und die Abluft funktionieren wieder und man hat die Wärme des Kachelofens wieder im Haus!

Unsere Öfen und Kamine

Die Materialien für unsere Öfen, Kachelöfen und Kamine kommen fast ausschließlich aus Österreich und Deutschland und werden auf höchstem Qualitätsniveau produziert. Verbunden mit unserem technischen Know-how als Ofenbauer garantiert das eine lange Lebensdauer unserer Produkte.

Kontaktieren Sie uns direkt!

Für Idee und Design zur Planung und Bau Ihres Ofens stehen wir mit unser jahrelangen Erfahrung im Ofenbau gerne zu Verfügung. In einem persönlichen Gespräch entwerfen wir Ihren idealen Kachelofen, Kamin oder Herd!